Nebenkostenabrechnung

Mittwoch, Januar 2, 2013 @ 04:01 PM
Autor: RAE

Der Vermieter darf eigene Arbeiten wie  Gartenpflege oder Hausmeistertätigkeit abrechnen. Dies darf er fiktiv nach einem Kostenvoranschlag eines Unternehmens, Haumeisterservice  o.ä., er muss nur die Mehrwertsteuer herauslassen. Dies steht an sich schon in der Betriebskostenverordnung, der BGH ( Urteil 14.11.2012, VIII ZR 41/12 ) hat dies nun noch mal bestätigt:

Kann der Vermieter  seine in den Kosten umlagefähigen Arbeiten substantiiert darlegen und nachweisen, kann er wie dargelegt abrechnen. Die durchgeführten Arbeiten sollten mindestens mit dem Leistungsverzeichnis übereinstimmen .

Ob und wie der Vermieter diese zusätzlichen  Einnahmen auch zu versteuern hat  bleibt ein anderes Thema…